Berlin

16 November 2016 to 17 November 2016

Im November dieses Jahres fand zum wiederholten Mal der Deutsche Handelskongress statt, der sich über die Jahre als das zentrale Branchentreffen des Handels mit über 900 führenden Vertretern etabliert hat.

Am Vormittag des ersten Tages diskutierten vor dem Plenum des Kongresses Dorothea Ern-Stockum, Geschäftsführerin von Kurt Salmon Germany, gemeinsam mit Oliver van den Bossche, Vorsitzender der Geschäftsführung von GALERIA Kaufhof, Jörg Wahlers, CFO/COO von Escada, Michael Müller, Regional Chief Commercial Officer Deutschland/Schweiz der GfK, und Dr. Moritz Hahn, SVP Market & Category Management bei Zalando, über folgendes Thema:

Der Erfolg von On-Demand-Geschäftsmodellen  – und die Transformation der Fashionbranche.

  • Der Konsument ist schneller und umfangreicher informiert und sucht nach sofortiger Befriedigung seiner Bedürfnisse
  • On-Demand-Geschäftsmodelle in den Gastro, Reisen, Freizeit und Kultur zeigen beeindruckende Wachstumsraten
  • Wie kann die Fashion-Branche trotz komplexer Leadtimes den on-Demand Anforderungen gerecht werden?
  • Inwiefern muss das klassische Geschäftsmodell im Bekleidungshandel in Frage gestellt werden?

Siehe hier mehr dazu