TEXTILWIRTSCHAFT

12 Dezember 2011

"In China deutet sich eine wirtschaftliche Abkühlung an. Der zu erwartende Kapazitätsabbau sowie eine weitere Aufwertung des RMB und die gestiegenen Lohnkosten lassen eine weitere Verlagerung aus China in andere Länder erwarten.", so Dorothea Ern-Stockum, Geschäftsführerin von Kurt Salmon in Deutschland.