Auf dem diesjährigen Deutschen Handelskongress präsentierte Dorothea Ern-Stockum, Geschäftsführerin von Kurt Salmon Germany, aktuelle Erkenntnisse zum Thema des Einflusses der Digitalisierung auf den Handel.

Kurt Salmon und der Handelsverband Deutschland (HDE) hatten im Rahmen einer gemeinsamen Studie deutsche sowie international führende Top-Handelsmanager nach ihrer Einschätzung zur zukünftigen Rolle der stationären Fläche gefragt. Dabei wurden wesentliche Potenziale aber auch Herausforderungen identifiziert und in einer sich anschließenden Podiumsdiskussion auf dem Kongress mit Dorothea Ern-Stockum und führenden Vertretern des Handels vertieft.

Dabei waren Tom Cole, Ex-Vice Chairman & -CAO, Macy’s, Riccardo Sperrle, CIO, Tengelmann Warenhausgesellschaft, Marc Ramelow, Geschäftsführer, Modehaus Gustav Ramelow und Dr. Stephan Zoll, Vice President, eBay Germany.

Der Deutsche Handelskongress hat sich als die Leitveranstaltung des deutschen Handels etabliert und verzeichete auch in diesem Jahr wieder rund 1.300 Gäste.

Lesen Sie hier  mehr über die Inhalte der Gemeinschaftsstudie mit dem HDE "Digital auf der Fläche - das neue Einkaufserlebnis".