Textilwirtschaft

12 September 2016

Die Supply Chain wird immer smarter und schneller – das wurde auf dem Textillogistik-Kongress der Fachtitel TextilWirtschaft und DVZ mehr als deutlich.

Anhaltende Trends wie Same Day Delivery, Omnichannel-Modehandel und die Internationalisierung des Online-Geschäfts sorgen dafür, dass die Modehändler und ihre Logistiker ihre Prozesse ständig optimieren müssen. Tchibo, Takko, Zalando, Unternehmensberatung Kurt Salmon sowie Logistik-Dienstleister DHL, Meyer & Meyer und weitere führende Unternehmen stellten vor über 160 Teilnehmern aus Industrie, Handel und dem Dienstleistungssektor ihre Erfolgskonzepte vor.

Dr. Sven Kromer, Partner bei Kurt Salmon und Supply Chain-Experte für Handel und Konsumgüter, führte als erster Referent auf dem Textillogistik-Kongress die aktuellen Herausforderungen und zukünftigen Prioritäten und Trends in Supply Chain und Logistik aus. Bezüglich der logistischen Prioritäten im Endkunden-Fulfilment sagte er: „Die Kunden gewöhnen sich dran, die Ware am nächsten Tag zu erhalten. Das lässt sich nicht zurückdrehen.“ Es ließe sich drüber streiten, ob die Kunden wirklich die bestellten Kleidungsstücke noch am selben Tag haben möchten. Die so genannte Next Day Delivery ist dagegen Standard – und laut Kromer nicht mehr wegzudiskutieren.

Weitere zentrale Learning des Kongresses für eine erfolgreiche Textillogistik:

  • „Man kann den Umsatz um bis zu 30% steigern, wenn man im Ausland auf lokale Dienstleister zurückgreift.“ David Schröder, Vice President Operations von Zalando
  • „Roboter machen Beruf des Kommissionierers wieder attraktiv.“ Denis Diezgoda, Projekt Manager bei DHL Trend Research & Innovation
  • „Der Kunde nimmt in Kauf, dass er Retouren in die Filialen bringen oder Rückporto tragen muss.“ Judith Kemper, Manager Omnichannel Fulfilment bei Takko
  • „Same Day Delivery wird als Tool zur Kundenbindung noch völlig unterschätzt. Dabei kann man mit Services im Preiswettbewerb sehr gut punkten.“ Philipp Walz, Head of Marketing & Sales des Same Day Delivery-Dienstleisters Tiramizoo
  • "Handel ist Wandel. Der Spruch ist zwar langweilig, stimmt aber immer noch. Die Zeiträume in denen sich etwas komplett verändert, werden immer kürzer. Der nächste Zeitraum wird nur ein bis zu fünf Jahre lang daueren.“  Marc-Stephan Heinsen, Director Supply Chain Management & Logistics bei Tchibo

Lesen Sie den vollständigen Artikel hier. (Inhalte der TW, Login notwendig.)